Eingang Sieben

Aus Bielepedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Eingang Sieben hat in den vergangengen Jahren vor allem als früherer Sitz des Magnus und als Geschwister Fürchtherlichs Eingang Sieben Eindruck hinterlassen.

Die Tradition des allsonntägliche gemeinsame Schauen der Lindenstraße im Magnus stammt noch aus dieser Zeit.

Nach dem Umzug des Magnus in das zwei Straßen entfernte neue Domizil wurde "Eingang Sieben" ca. im Jahr 2000 von den Geschwistern Fürchterlich übernommen.

In dieser Zeit war "Eingang Sieben" nicht nur eine nette Kneipe mit guter und günstiger Küche sondern auch Veranstaltungsort für viele kleine aber feine Rock- und Punk-Konzerte. Mangels Bühne spielten die Bands einfach in einer Ecke vor der Theke mit Maximalkontakt zum Publikum. Vor allem ZZZ Hacker spielten oft und gerne im Eingang.

Ende 2006 mussten die Geschwister den Eingang leider aufgeben; "Eingang Sieben" steht seitdem leer.

Adresse

August-Bebel-Straße 112

33602 Bielefeld