Henriettenstraße

Aus Bielepedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Henriettenstraße Richtung Osten

Die Henriettenstraße ist eine Straße im Stadtbezirk Schildesche, und zwar im Ortsteil Sudbrack.

Allgemeines

Die Straße ist durch Wohnbebauung (vor allem Doppelhäuser) geprägt und als Tempo-30-Zone ausgewiesen. In den Eckhäusern an beiden Enden befinden sich Ladengeschäfte, ansonsten gibt es hier bis auf eine Heißmangel keine sichtbare gewerbliche Nutzung. 2017 wurden die auf der ganzen Länge abgeflachten Bürgersteige neu gepflastert und die Anzahl der Parkmöglichkeiten stark reduziert. Dennoch ist die Fahrbahn de facto einspurig.

Namensgebung

Benannt nach Henriette Klarhorst geb. Vinke (1858-1935), Ehefrau des Bauunternehmers Wilhelm Klarhorst und Mutter von Viktoria Steinbiß.

Einmündungen

Die Henriettenstraße verbindet die Sudbrackstraße mit der Apfelstraße. Etwa auf halber Strecke gibt es jeweils einen Durchgang zur Bünder Straße (für Kfz nicht befahrbar) sowie zur Johanneswerkstraße (nur für Anlieger freigegeben).

Postleitzahlen

Die Henriettenstraße liegt vollständig im Postleitzahlgebiet 33613.

ÖPNV

Stadtbahn

Die nächsten Stadtbahnhaltestellen sind Nordpark und Sudbrackstraße, beide etwa zehn Minuten entfernt.

Busse

Sonstiges

Der Nordpark, ein beliebter Naherholungsraum, ist ca. fünf Gehminuten entfernt.

Anwohner

Weblinks