Meißener Kachelhaus

Aus Bielepedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Meißener Kachelhaus

Dieses Haus in der Bielefelder Altstadt ist seit 1928 ein Blickfang. Es wurde vom Architekten Paul Löwenthal für Wilhelm Harms errichtet.

Wegen seiner eigens in Meißen gebrannten keramischen Platten wird es "Meißener Kachelhaus" oder nach seinem Bauherrn auch "Harmshaus" genannt.

Von Anfang an wurden hier Lebensmittel verkauft.

Im Jahr 2002 wurde das Ladenlokal weitgehend in den ursprünglichen Zustand zurückversetzt.

Ab Ende August 2010 stand das Geschäft für einige Zeit leer, mittlerweile hat dort ein neues Restaurant eröffnet.

Adresse

Hagenbruchstraße 13

33602 Bielefeld


Weblinks